Blog baking rezepte 1920x726px

Deine, meine, feine Dinge und immer etwas Neues.

Die Wunder-Wurzel Ingwer: Hier im leckeren Ingwer-Walnuss-Kuchen

Ingwer walnuss kuchen

Liebe bækkerinnen und bækker,
das gesamte bækka-Team wünscht Euch noch ein tolles, frohes und gesundes neues Jahr!

Und damit wir gleich fit und munter ins neue Jahr starten, hier ein paar Anregungen für die Verwendung der Wunder-Wurzel: Ingwer. 

Ob im Kuchen wie hier, in Getränken wie Tee oder Milch, als Marmelade oder als Gewürz in Fleisch- oder Fischgerichten, Suppen oder Reisgerichten. Ingwer ist total vielfältig! 

Ich liebe Ingwer besonders als oder im Tee oder lecker verbacken wie in diesem Kuchen. 

Ingwer gilt nicht nur als eine Wurzel mit leckerem, intensivem und sehr speziellem Geschmack, sondern auch als Arzneipflanze mit wohltuender Wirkung. Er wirkt entzündungshemmend und anregend. Schon in der frühen asiatischen Medizin nutze man sie zur Behandlung von Erkältungen, Rheuma und Muskelschmerzen. 

Bei Erkältung kann man Ingwer sehr gut in dünne Scheibchen schneiden oder gerieben in heißem Wasser ziehen lassen und mit Zitrone abrunden. Das hat schon meine Großmutter mir zubereitet, wenn ich mal wieder erkältet war!
Aber auch ohne Erkältung ist der Tee sehr lecker und empfehlenswert… 

In dem Ingwer-Walnuss-Kuchen hab ich gezuckerte Ingwerstückchen verwendet, damit der Ingwergeschmack nicht allzu intensiv ist und gut in den süßen Kuchen passt. Auch Äpfel habe ich hinzugetan, weil ich finde, dass sich die beiden Geschmäcker toll ergänzen. Gebacken hab ich den Kuchen in unserer Kastenform.
Versucht das Rezept doch auch mal aus. Wenn Ihr Ingwer-Fans seid, werdet Ihr begeistert sein. Versprochen! 

Viel Spaß dabei,
eure bækkerin Johanna